Landeskoordination JiMs Bar

Die Aktion Kinder- und Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein ist seit 2013 die landesweite Vernetzungs- und Kooperationsstelle für das Projekt JiMs Bar.

Ihre Aufgaben:

1. Projektberatung für JiMs Bar –Jugendschutz im Mittelpunkt

  • Ein an Ressourcen und an Bedarfen orientiertes Beratungsangebot mit konkreten Unterstützungsmöglichkeiten (je nach Richtlinien der landesweiten Förderung Informationen zu Anschubfinanzierungen durch landesweite Sponsorenmittel und Bedarfsplanung für laufende Kosten)
  • Entwicklung eines landesweiten einheitlichen Curriculum für die Barkeeper-Ausbildungsseminare in Abstimmung mit den Erfahrungen der Träger vor Ort
  • Organisation von Thementagen und Fortbildungen für die Träger und für die Barkeeper (zum Beispiel zu neuen Cocktailkreationen, Event-Management, Umgang mit Konflikten, Interkulturellen Pädagogik, aktuellen Themen der Suchtprävention, u.v.m.)
  • Einwerben und Vergabe von Sponsorenmitteln

2. Service

  • Über die Homepage (www.jimsbar-sh.de) stehen Informationen für die Öffentlichkeit und Material zur Nutzung für einen internen Bereich (Log In) zur Verfügung.
  • Referentenpool für die Durchführung von JiMs Bar-Schulungen vor Ort (Login)
  • Bedarfsorientierte Fortbildungsangebote (Fachtag, Workshops auf Anfrage)

3. Partizipation und Nachhaltigkeit

Partizipation (Beteiligung von Jugendlichen) ist ein Kernbereich des Projekts JiMs Bar. Auf Landesebene bedeutet das unter anderem:

  • Entwicklung von Ideen (Slogans, Aktionen) unter Beteiligung von Jugendlichen mit dem Ziel die Attraktivität von alkoholfreiem Feiern zu erhöhen
  • Reflexion der eigenen Rolle in der Clique und als Peer-to-Peer-Multiplikator/in

Für die Projektträgerin AKJS ist ein ganzheitlicher, umweltschonender, ressourcenschützender und –nutzender Ansatz in jeder Projektphase wichtig.

Kontakt:
Andreas Langer
Tel: 0431-26068-78
E-Mail: langer@akjs-sh.de